Wordpress Logo

10 gute Gründe für einen WordPress Blog

10 gute Gründe für einen WordPress Blog

1. Ein Blog ist ein guter Ankerpunkt für jede Social Media Strategie!

2. Ein Blog kann von den Lesern abonniert werden (RSS Feed) und diese können die Neuigkeiten und Inhalte per Social Media Buttons multiplizieren!

3. Ein Blog ermöglicht die direkte Kommunikation mit der Presse, Interessenten und Kunden!

4. Ein Blog ist eine Plattform für Unternehmen Ihr Expertenwissen und ihre Geschichte zu teilen!

5. Ein Blog ist ein Stimmungsbarometer des Marktes, die Kommentare und Besuche zeigen klare Trends!


Wordpress Logo

 

6. Ein Blog bietet perfekte Besucherstatistiken. Damit wird er zum Marktforschungsinstrument und Sensor im Markt!

7. Ein Blog ist perfekt für Krisenkommunikation mit der Zielgruppe! (Gibt es beispielsweise Probleme bei ihnen, informieren sie bevor es andere tun)

8. Ein Blog mit guten Inhalten beeinflusst das Suchmaschinenranking nachhaltig!

9. Ein Blog ist flexibel und kann eine statische Webseite vollständig ersetzen!

10. Ein Blog ist das optimale Content Management System mit großer Community!

Bonus:

Bloggen fokussiert ungemein!

5 Kommentare zu „10 gute Gründe für einen WordPress Blog“

    1. Hallo Sofieseesstars,

      WordPress ist kostenlos und auch als CMS für statische Seiten optimal einsetzbar. WordPress ist einfach zu Installieren, bietet kostenlose und bezahlbare Themes, hat eine grosse Community mit jeder Menge Plugins und Widgets und ist bereits out of the Box Suchmaschinen Optimiert. Ab Version 3.0 lassen sich mit nur einem Interface mehrere Blogs im Multisitemodus bearbeiten. Es gibt aktuell für uns einfach kein besseres System als WordPress.

      Gruss Marcus

      Gruß und ein schönes Wochenende

      Marcus Riesterer

  1. Hallo Riesterer & Priemer

    Sehr gut das ihr diese 10 Gründe mal ausgesprochen habt.
    WordPress ist wirklich ein leicht konfigurierbares und mächtiges Instrument.
    Und mit seinen vielen Plugins ist es auch für jeden nach seinen Wünschen anpassbar.

    Um den WordPress Blog dann bekannt zu machen habe ich einen Leitfaden erstellt welcher auch für Corporate-Blogs interessant ist:

    | Wie mache ich meinen Blog bekannt? – Teil 1 [Social Media]

    Viel Spaß beim bloggen mit WordPress.

    Beste Grüße
    Markus Anderl

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.