EASY LEADERSHIP, Bla bla bla ist nichts und tun alles, Schluss mit digital Gerede

TUN ist alles und bla bla bla nichts | Digi­tal Gere­de

Tun ist alles und bla bla bla — wie der Duden zitiert “laut­ma­len­de Nach­ah­mung von lang­wei­li­gem, nichts­sa­gen­dem Gere­de” — ist nichts.

Kom­mu­ni­ka­ti­on und Ver­hal­ten ist und bleibt die größ­te Her­aus­for­de­rung der Mensch­heit.

Weiterlesen
EASY LEADERSHIP - Erfolgreiche Weiterbildung

So funk­tio­niert erfolg­rei­che Wei­ter­bil­dung

Unter­neh­men inves­tie­ren nach wie vor viel Geld in die Wei­ter­bil­dung ihrer Mit­ar­bei­ter. Laut dem DGQ Wei­ter­bil­dungs-Baro­me­ter 2012 gilt, je grö­ßer der Betrieb, des­to klei­ner das Bud­get.

Doch wie ver­hält es sich mit der gewünsch­te Ver­än­de­rung, dem Trans­fer in die Pra­xis, bzw. Rea­li­tät? Was machen dei­ne Mit­ar­bei­ter nach dem Trai­ning?

Wenn sie wol­len, dass Bera­tung, Coa­ching und Trai­ning auf frucht­ba­ren Boden fal­len, dann gehö­ren min­des­tens zwei, bezie­hungs­wei­se drei dazu. Füh­rungs­kraft und Mit­ar­bei­ter, sowie Bera­ter, Coach oder Trai­ner.

Hier eini­ge Easy Lea­ders­hip Tipp´s wie Wei­ter­bil­dung auf frucht­ba­ren Boden fällt…

Erfolg­rei­che Wei­ter­bil­dung wird mög­lich, wenn

Weiterlesen
Prof. Dr. Axel Koch

Prof. Dr. Axel Koch — zu Risi­ken und Neben­wir­kun­gen bei der Per­so­nal­aus­wahl

Heu­te ein inter­es­san­ter Kom­men­tar von Prof. Dr. Axel Koch zu unse­rem Arti­kel Blue Card. Inter­es­sant ist in die­sem Zusam­men­hang eine Stu­die von Nacht­wei & Scher­mu­ly zur Pra­xis der Per­so­nal­aus­wahl.

Die bei­den Wis­sen­schaft­ler haben her­aus­ge­fun­den, dass etwa 70% von klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men und 58% von Groß­un­ter­neh­men für die Per­so­nal­aus­wahl das sog. “Unstruk­tu­rier­te Inter­view” nut­zen. Dies hat jedoch mit etwa 4% die schlech­tes­te Tref­fer­quo­te. Viel zuver­läs­si­ger in der Vor­her­sa­ge sind dage­gen ein “Struk­tu­rier­tes Inter­view” mit 25% (wie man es z. B. auch unter Nut­zung der Trans­fer­stär­ke-Metho­de gestal­ten kann) oder eine Arbeits­pro­be (29%) oder Eig­nungs­tests (Per­sön­lich­keit, Intel­li­genz) mit 36%. Am wir­kungs­volls­ten ist dabei eine Kom­bi­na­ti­on die­ser Ver­fah­ren.

Weiterlesen
Menü