Petra Schmieder

Wie Faulheit den Umsatz steigert!

Wie Faulheit den Umsatz steigert!

Petra SchmiederWir Kunden sind wählerisch, egozentrisch und eigensinnig.  Wir verlangen allerbeste Qualität, Güte und Service – wir beanspruchen, begehren, fordern und wünschen!  Nur das Beste, Schönste und Exklusivste ist gerade gut genug für uns! Wir sind starr- und eigensinnig, trotzig und nachtragend! Wir echauffieren uns über schlechte Qualität ebenso, wie über mangelnden Service.

Bis wir von einer der menschlichsten Eigenschaft gebremst und eingeholt werden, von der einige Unternehmen gut leben und bestehen können – von unserer Faulheit!

In diesen „schwachen“ Momenten schmeißen wir all unsere exklusiven Ansprüche und Bedürfnisse über den Haufen und folgen blindlings unsere Bequemlichkeit. Plötzlich machen wir Abstriche, sehen nach und nehmen hin.

Ein banales Beispiel ist der Supermarkt: In jedem dieser Häuser gibt es beispielsweise einen Bäcker. Und wie oft sind Sie nun schon genau zu diesem Bäcker gegangen, obwohl die angebotene Ware dort nicht wirklich Ihrem Geschmack entsprach? Hauptsache Sie konnten den Wochenendeinkauf, ohne weiteren Zeitverlust, zusätzliche Wege und Bemühungen, abschließen und erledigen.

Durch unsere Faulheit puschen wir den Umsatz einzelner Unternehmen, sichern ihre wirtschaftliche Existenz und ihr Ansehen! Nicht immer ist demnach der Andrang auf Geschäfte, zwangsläufig auf Kundenzufriedenheit und –Begeisterung zurückzuführen.

Bemühen Sie sich! Testen Sie Ihre Produkte, Ihren Service und Ihr Personal. Verharren Sie nicht! Sondern versuchen Sie sich zu vervollkommnen, zu verbessern und zu wachsen! Aber vergrößern Sie sich nicht unbedingt in Quadratmetern, sondern vielmehr in der Zuwendung und Achtung Ihren Kunden gegenüber.

Gastbeitrag Petra Schmieder

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.