Die Disziplin und dein innerer Schweinehund

Disziplin ist eine Tugend und dein innerer Schweinehund bewahrt dich vor Veränderung.

Philosophie Easy LeadershipIch habe schon mehrfach über den inneren Schweinehund berichtet und erlebe ihn täglich beruflich wie privat in der Realität.

Fakt: Das Internet und die steigende Markttransparenz zwingen Menschen und Unternehmen, alte Erfolgsmodelle über Bord zu werfen und neue Wegen zu gehen. Die Technik assimiliert zunehmend den Mensch.

Doch neue Wege bedeuten Veränderung und diese ist der Todfeind deines inneren Schweinehundes. Er streubt sich vehement für dich und hält jede Menge Ausreden bereit.

Meeting; EDV-Umstellung; Tagesgeschäft; Weihnachten; keine Zeit; Früher war alles besser; etc..

Die Zauberwörter der Neuzeit lauten, Summenintelligenz,  Sexy-Arbeitgeber, Employee Branding!

Die Generation Y (Warum) stellt neue Ansprüche an dich und die Fragen werden immer tiefgründiger. Die Frage Papi darf ich nochmal raus mutiert zu, was ist schon wieder mit dem WLAN los?

Natürlich beschäftigst du dich mit Veränderungen, doch dein Schweinehund trickst dich immer wieder aus! Bleib sitzen, ess Chips, leg dich auf die Couch, läuft doch, ist doch noch ganz angenehm, alles ok, etc.

Vom inneren Schweinehund spricht man immer dann, wenn für die Erfüllung der Aufgabe, neben der persönlichen Neigung, reine Selbstdisziplin gefragt ist.

Vorsicht: Disziplin erfordert klare Aufgaben, Prozesse, Strukturen und vor allem Planung.

Merke: Disziplin ist die Vorstufe für zielgerichtete Veränderungen und Neuausrichtung!

Gehe neue Wege und fange mit den kleinen Dingen an, dann wird die Veränderung zum Kinderspiel.

Nimm dein Leben in die Hand, sonst tun es die Anderen für dich

Merke: “Veränderung ist die Sicherheit der Zukunft!”

Wirklich besser wirst du nur, wenn du dein Verhalten änderst!

Coaching und Consulting werden besonders wertvoll, wenn die erarbeiteten Ideen und Veränderungen tatsächlich in der Realität zur Umsetzung kommen. Die größte Herausforderung sind dabei immer wieder Menschen und ihr Verhalten.

Merke: “Es gibt es keine gute oder schlechte Persönlichkeit, sondern immer nur geeignetes oder ungeeignetes Verhalten!”

Leider vernebeln sehr oft Glaubenssätze und alte Erfahrungen deinen Horizont. Sie erzeugen Einwände und Vorwände noch bevor dein Gesprächspartner den ersten Satz vollendet hat.

Verhalten  UpgradeTatsache: “Dein Schweinehund bewacht die Komfortzone, warum denn etwas verändern?”

Menschen haben in der Evolution auf erstaunliche Weise gelernt, Komplexität durch Intuitionen zu reduzieren und sogar schwierige Prozesse im Schlaf zu durchlaufen.

Dabei folgst du sehr oft alten Verhaltensmustern und tust was du schon immer getan hast.

Die Herausforderung: Werde bewusst und sei wachsam, denn die Komplexität steigt weiter!

Leider hören wir immer wieder,
Weiterlesen →

Mach Schluss mit Wischi-Waschi – Konkret sticht allgemein

Herr und Frau Eigentlich sind zurück!

Highlight: “67 Füllwörter und Konjunktive in nur 15 Minuten!”

Funny Men FaceDes Deutschen Lieblingswort “Eigentlich” kombinieren sie mit allen erdenklichen Konjunktiven:

“Eigentlich könnten wir, eigentlich sollten wir noch, eigentlich müssten wir, eigentlich hatten wir darüber nach gedacht und eigentlich waren wir uns einig.”

Nach dem  geflügelten Wort  “EIGENTLICH” folgen “QUASI” und “SOZUSAGEN” auf Rang 2 und 3.

Weiterlesen →

Wie du mit dem NEIN richtig umgehst! Chance zum DIALOG

Piloten müssen in gefährlichen Situationen blitzschnell reagieren, denn es geht um Leben und Tod.

Doch wenn Menschen ein NEIN bekommen sind sie erstmal raus. Wie war es noch im Elternhaus: “Nein heißt nein!”

Dabei bedeutet NEIN doch nur, noch eine Information nötig!

Schnelle Reaktionen wollen trainiert sein!

Hackfresse macht HackfresseDas NEIN ist die Chance den DIALOG zu starten und Gespräche für dich zu entscheiden.

Merke: Nur wenn du regelmäßig trainierst wirst du zum DIALOG Profi.

Mit der richtigen Einstellung fällt es dir leichter, positiv und konstruktiv mit dem NEIN umzugehen.

Und nochmal: NEIN steht nur für, noch eine Information nötig!

NEIN

  1. signalisiert Interesse, Informationsbedarf und Ansatzpunkte das Gespräch richtig zu starten
  2. beruht sehr oft auf Informationsdefiziten und bietet Chancen den Gesprächspartner noch besser zu informieren und abzuholen
  3. ist die Bitte zum DIALOG und eine Einladung Einwände zu entkräften

Für das NEIN und den konstruktiven DIALOG gelten folgende Regeln.

  • Bewahre Ruhe, akzeptiere erst einmal das NEIN und signalisiere deine Aufnahmebereitschaft
  • Stelle aktiv klärende Fragen. Offene Fragen (W-Fragen) helfen dir das NEIN zu verstehen
  • Lasse deinen Gesprächspartner aussprechen und höre aufmerksam zu. (vermeide Floskeln, z.B. Du haben Recht, aber …)
  • Liefert dein Gesprächspartner keinen Hinweis zur Klärung, stelle solange Fragen bis du weißt worum es geht
  • Wiederhole seine Bedenken und löse das NEIN ruhig und sachlich auf
  • Stelle geschlossene Fragen (ja/nein) um die Akzeptanz deiner Lösung abzufragen

Je öfter du trainierst, desto leichter fällt es dir. Mit der Routine wird es dir möglich, deine eigenen Gespräche neutral zu beobachten und zu reflektieren.

Merke: “Mit einem NEIN geht das Spiel erst los!”

Viel Erfolg bei der Umsetzung.

Seite 1 von 3912345...102030...Letzte »