EASY LEADERSHIP® - Die Digitalisierung braucht Veränderungsbereitschaft, Digitale Evolution, Veränderungsbereitschaft sichert zukünftigen Erfolg, charles Darwin und die digitale Evolution, neue Führung, New Work ist nur ein Buzz Word, virtuelle Organisation

Charles Darwin und die digitale Transformation

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Charles Darwin und die digitale Transformation

[/vc_column_text][vc_row_inner css=”%7B%22default%22%3A%7B%22padding-top%22%3A%220px%22%7D%7D”][vc_column_inner width=”1/2″ css=”%7B%22default%22%3A%7B%22padding-top%22%3A%220px%22%7D%7D”][vc_column_text]

Es war Charles Darwin (1809-1882) der in seiner Evolutions-Theorie beschrieb, dass nur derjenige überlebt, der sich durch ständige Spezialisierung und Differenzierung an die sich ständig ändernden Bedingungen anpasst!

Eines ist sicher, die digitale Welt ändert die Spielregeln für Unternehmenserfolg im Sekundentakt!

Diese Unternehmen revolutionieren bereits Märkte

  • Uber der Taxidienst ohne eigene Fahrzeuge
  • Skype der Telefonanbieter ohne eigenes Netz
  • Facebook der größte Inhaltseigner ohne eigenen Inhalt
  • Netflix das größte Filmhaus ohne Kinos
  • Apple and Google die größten Softwareanbieter programmieren nicht selbst

Welchen gemeinsamen Nenner haben diese Unternehmen?

Bei näherem Betrachten fällt auf: Alle diese Unternehmen haben Mut, eine klare Vision, eine zukunftsfähige Strategie, hohe Spezialisierung, eine große Portion Flexibilität und das richtige Human Capital.

Diese Unternehmen haben ihr Geschäftsmodell an die Grundbedürfnisse der digitalen Gesellschaft angepasst.”

Der Unternehmenserfolg der Zukunft hängt klar von der Gesellschaft ab. Was mich zu meiner Lieblingsquizfrage an Unternehmer führt:

Wissen sie heute was ihr digitaler Kunde von morgen will?

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_column_text]

Wie sieht seine aktuelle Realität (Motiv – Situation – Aufgabe – Bedürfnisse – Wünsche) aus und was bewegt ihn morgen.

Frage an sie: Was bringt ihnen ein weiteres Benchmark, wenn ihnen das Kundenverständnis fehlt?

Der Kunde kauft, wenn ihre Idee seine Gedanken trifft! Das Zauberwort lautet Empathie.

In der digitalen Welt gilt, nur wer den Kunden von heute versteht, kann ihm etwas bieten was dieser tatsächlich braucht (Engpass, Problem).

Macht hat, wer die Lösung für einen tatsächlichen Engpass bietet und die Unternehmen oben zeigen, dass sich die Machtverhältnisse schon längst vom Anbieter zum Nachfrager verschoben haben.

Die Macht liegt beim Nachfrager und nicht mehr beim originären Anbieter, dieser kann sich jedoch erfolgreich darauf einstellen.

Umfassende strategische und philosophische Anleitungen, Grundlagen und Planungsmethoden für den persönlichen, sowie unternehmerischen Erfolg gibt es viele, doch am Ende zählen empathische Leader mit einer klaren Vision, einer zukunftsfähigen Strategie, die richtigen Menschen und der Wille tatsächliche Probleme besser zu lösen als die Konkurrenz.

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.