Men­schen und Ihr Ver­hal­ten

Men­schen und Ihr Ver­hal­ten

In mei­ner Rol­le als Coach beob­ach­te und ana­ly­sie­re ich täg­lich Men­schen und Ihr Ver­hal­ten. Beson­ders ger­ne pro­vo­zie­re ich Stress- und Druck Situa­tio­nen, um inten­siv Ver­hal­ten zu beob­ach­ten und zu hin­ter­fra­gen.

Was ist jetzt gera­de pas­siert? Waren Sie gera­de bewusst? Wie füh­len Sie sich jetzt? Wie erken­nen Sie sol­che Situa­tio­nen und wie ver­mei­den Sie zukünf­tig unkon­trol­lier­tes, emo­tio­na­les Ver­hal­ten? Wel­ches Ver­hal­ten ist ziel­füh­rend und för­der­lich?

Wie sag­te bereits Paul Watz­la­wick, jedes Ver­hal­ten hat kom­mu­ni­ka­ti­ven Cha­rak­ter. Gehen Sie mit einer posi­ti­ven Ein­stel­lung an eine Sache ran, ver­hal­ten Sie sich posi­tiv und Sie wer­den damit die Ein­stel­lung ihres Gegen­übers posi­tiv beein­flus­sen. Gehen Sie unkon­trol­liert mit einem nega­ti­ven Ver­hal­ten an eine Sache ran, wer­den Sie die Ein­stel­lung ihres Gegen­übers nega­tiv beein­flus­sen.

Mer­ke: “Ihr Ver­hal­ten betrifft immer alle und Sie wir­ken immer, bewusst wie unbe­wusst!“
EASY LEADERSHIP - Einstellung Verhalten

Es gibt kei­ne gute oder schlech­te Per­sön­lich­keit, es gibt nur situa­tiv geeig­ne­tes oder unge­eig­ne­tes Ver­hal­ten. Aus der lang­jäh­ri­gen Beob­ach­tung wis­sen wir, dass Men­schen mit Erwach­­se­­nem-Ver­­hal­­ten beruf­lich und pri­vat den höchs­ten Wir­kungs­grad haben.

Erwach­se­ne Men­schen kom­mu­ni­zie­ren sach­lich, sam­meln Infor­ma­tio­nen, ana­ly­sie­ren, über­zeu­gen, erfor­schen Ursa­chen, lösen Pro­ble­me, über­le­gen, ord­nen, wägen ab, ver­glei­chen Alter­na­ti­ven, stel­len per­ma­nent fra­gen, set­zen Zie­le, hören auf­merk­sam und aktiv zu, erken­nen, prü­fen und ent­schei­den basie­rend auf ZDF (Zah­len, Daten und Fak­ten).

Mit einer posi­ti­ven Ein­stel­lung und bewuss­tem Ver­hal­ten, geht vie­les leich­ter.

Wie heißt es so schön: Wie man in den Wald schreit so kommt es zurück!

Wenn Sie etwas ger­ne tun, kön­nen Sie ande­re begeis­tern und ein­la­den zu fol­gen. Wenn Sie etwas has­sen, ver­än­dern Sie es und wenn Sie es nicht ver­än­dern kön­nen, dann ver­las­sen Sie es.

Man­geln­de Eigen­ver­ant­wor­tung macht Krank und endet sehr oft im Bur­nout.

Arbei­ten Sie an Ihrem Ver­hal­ten und Ihr Umfeld wird es Ihnen dan­ken.

Mein Tipp:

  1. Hin­ter­fra­gen Sie sich per­ma­nent: Love it — Chan­ge it — Lea­ve it
  2. Wer­den Sie bewusst und holen Sie sich Feed­back
  3. Arbei­ten Sie täg­lich an Ein­stel­lung und Ver­hal­ten
  4. Begeis­tern Sie ihr Umfeld
  5. Laden Sie ande­re zu ver­gleich­ba­rer Pro­fes­sio­na­li­tät ein

Set­zen Sie neue Maß­stä­be. Begeis­tern Sie mit einer kla­ren Visi­on, über­zeu­gen­den Wer­ten und kla­ren Zie­len!

Neh­men Sie Ihre Mit­ar­bei­ter, Kol­le­gen und Freun­de mit auf Ihre pro­fes­sio­nel­le Ver­hal­tens­rei­se.

Mer­ke: “Ihre Lebens­qua­li­tät, Ihre Gesund­heit und Ihre Leis­tungs­fä­hig­keit ver­bes­sern sich dann ganz von allei­ne!” 

EASY LEADERSHIP® - Die Digitalisierung braucht Veränderungsbereitschaft, Digitale Evolution, Veränderungsbereitschaft sichert zukünftigen Erfolg, charles Darwin und die digitale Evolution, neue Führung, New Work ist nur ein Buzz Word, virtuelle Organisation
Charles Dar­win und die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on
EASY LEADERSHIP® - Die Wirtschaft im digitalen Spannungsfeld
War­um ist der Kun­de so wich­tig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü