Rie­sen Chan­ce Ein­zel­han­del

Rie­sen Chan­ce Ein­zel­han­del

Drei Tage Aben­teu­er Rea­li­tät© im Ein­zel­han­del haben wie­der gezeigt, wie viel…

.… Poten­ti­al tat­säch­lich im Ein­zel­han­del steckt. Drei Tage Ver­käu­fer Sum­men­in­tel­li­genz und jeden Tag eine Stei­ge­rung beim Erleb­nis Ver­käu­fer wird selbst zum Kun­den.

EASY LEADERSHIP® - Abenteuer Realität© EinzelhandelDie Teil­neh­mer haben live erlebt wie es ist,

  • 7 Minu­ten ohne Anspra­che im Laden zu ste­hen.
  • wenn man den Laden betritt und kei­nes Bli­ckes gewür­digt wird.
  • wenn die eige­ne Situa­ti­on, Moti­va­ti­on, Auf­ga­be, Bedürf­nis­se und Wün­sche kei­nen inter­es­siert.
  • wenn 9 Men­schen in einen Laden kom­men und nur 2 ange­spro­chen wer­den.
  • wie sich Men­schen recht­fer­ti­gen, wenn man sie mit einem Defi­zit kon­fron­tiert.
  • wild­frem­de Men­schen mit offe­nen Fra­gen ken­nen zu ler­nen.
  • die Kon­kur­renz und die Situa­ti­on als Coach zu nut­zen, um sich selbst zu ver­bes­sern.
  • die Intel­li­genz von Teams rich­tig nutzt.
  • Work­shops intel­li­gent zu nut­zen.
  • neue Per­spek­ti­ven ken­nen zu ler­nen und geführt zu wer­den.
  • und vie­les mehr.

Alles in allem haben wir als Grup­pe viel Spaß gehabt. Wir haben erlebt und erar­bei­tet, wel­che Poten­tia­le ent­ste­hen, wenn man den Ver­kaufs­pro­zess im Ein­zel­han­del pro­fes­sio­nell angeht.

Men­schen besu­chen den Ein­zel­han­del, weil sie jetzt etwas haben wol­len und gehen zu oft ohne Ware wie­der raus. Sehr oft bera­ten Kun­den sich selbst und kau­fen dann im Inter­net.

Der Han­del wird zur hap­ti­schen Kon­troll­sta­ti­on vor dem Kauf im Inter­net.

Modern heißt das Phä­no­men Bera­tungs­dieb­stahl. Es stellt sich berech­tigt die Fra­ge, wo über­haupt noch bera­ten wird? Als Kun­de hat man regel­mä­ßig das Gefühl unsicht­bar zu sein.

Mer­ke: „Kei­ne Anspra­che — Kei­ne Bera­tung — Kein Bera­tungs­dieb­stahl!“

Ein Inter­view mit einem Kun­den, der gera­de einen Laden ver­las­sen hat, brach­te fol­gen­des Ergeb­nis: Der Ver­käu­fer hat dem Kun­den nur gezeigt was er ver­langt hat­te. Wir haben das Ver­kaufs­ge­spräch, mit unse­ren Erkennt­nis­sen noch­mal neu auf­ge­rollt und fest­ge­stellt, dass der Kun­de ja einen viel höhe­ren Anspruch hat und sogar bereit ist dafür mehr zu bezah­len.

Der Ein­zel­han­del braucht drin­gend ein neu­es Anspra­che Mus­ter, wenn er im Kampf mit der digi­ta­len Welt erfolg­reich bestehen möch­te.

Rich­ten sie ihr Geschäft neu aus und gewin­nen sie 30% bis 50% mehr zufrie­de­ne Kun­den.

EASY LEADERSHIP - Im Kopf spazieren gehen
Kann ich Ihnen hel­fen #Ein­zel­han­del
EASY LEADERSHIP® - Einzelhandel oder Internet
Unper­sön­lich bekom­men sie auch im Inter­net!

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Olla…!

    soweit alles bes­tens.

    Jetzt fan­ge ich an, eine posi­ti­ve Ver­än­de­rung an mir selbst zu spü­ren, erst ges­tern habe ich mir einen Leit­fa­den ange­legt und sie­he da, 1 Ver­trags­ver­län­ge­rung in Blue M mit Kom­plett­schutz und Tasche ;-).

    Wir waren bis 19:30Uhr zugan­ge und haben uns Feed­back vom Kun­den geben las­sen.

    VIELEN VIELEN DANK.….…!

    Antworten
  • Robert Sachse
    2. Oktober 2012 15:22

    Augen öff­nen leicht gemacht!!!!
    Vor­aus­set­zung für die­ses Semi­nar ist ganz klar, dass man etwas ler­nen oder an sich arbei­ten will. Durch die drei Tage habe ich eine Men­ge neue Mög­lich­kei­ten ken­nen gelernt, wie ich durch geziel­te Fra­gen an die Bedürf­nis­se und Wün­sche des Kun­den kom­me und die­se für den Kun­den in den Vor­der­grund stel­le. Aus den ers­ten Erfah­run­gen nach dem Trai­ning mer­ke ich deut­lich das einem zufrie­de­nen Kun­den der Preis zweit­ran­gig wird solan­ge man auf sei­ne Bedürf­nis­se ein­geht. In der heu­ti­gen Zeit des Inter­nets wird es immer wich­ti­ger sich als Ver­käu­fer fort­zu­bil­den. Unser Trai­ner ist in den 3 Tagen opti­mal auf jeden in unse­rer Grup­pe ein­ge­gan­gen, um ein­fach unse­re per­sön­li­chen Stär­ken zu bekräf­ti­gen und auch unse­re Schwä­chen dar­zu­le­gen.
    Gro­ßes Lob an den Trai­ner Mar­cus Ries­te­rer, der durch sei­ne Pro­fes­sio­na­li­tät und Erfah­rung uns das The­ma ver­ständ­lich nah gebracht hat.
    Jedem der auch die­se posi­ti­ven Erfah­run­gen machen will wün­sche ich viel Erfolg.
    bes­te Grü­ße
    Robert sach­se

    Antworten
    • Hal­lo Robert,

      vie­len Dank für das Feed­back. Nur wer stän­dig an sich arbei­tet, kann sich im heu­ti­gen Wett­be­werb durch­set­zen. An alle Leser, die Freu­de war ganz mei­ner­seits;-)

      Gruss Mar­cus

      Antworten
  • Lars Kralik
    5. Oktober 2012 12:53

    Hal­lo Mar­cus,

    es ist erstaun­lich wie ein­fach es sein kann, Men­schen die in unse­re Shops kom­men, anders wahr­zu­neh­men, abzu­ho­len und anders als vor­her zu ver­kau­fen. Feed­back mei­ner Kol­le­gen:” Ich ver­kau­fe direk­ter und ver­hal­te mich auch so. Es klappt zwar noch nicht immer,und ich fal­le ab und an zurück in alte Ver­kaufs­mus­ter, aber okay. Der Tag an dem ich es ganz ver­in­ner­licht habe wird kom­men. Mit domi­nan­te­ren (kla­re­ren) Aussagen(Roooot);))) bekom­me ich die Kun­den auch bei Pro­blem­fäl­len bes­ser abgeholt(runter) Dan­ke dafür.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü