EASY LEADERSHIP® - Kann ich ihnen helfen

Einfach mehr Umsatz im Einzelhandel

Schauen Sie, oder kaufen Sie? Einfach mehr Umsatz im Einzelhandel

Wir beobachten das „Kann ich Ihnen helfen“ Syndrom täglich im deutschen Einzelhandel. In der Reflexion wirkt das „Kann ich Ihnen helfen?“ auf uns und die Workshop-Teilnehmer wie bereits im Elternhaus programmiert!

Biete fremden Menschen erstmal deine Hilfe an!

EASY LEADERSHIP® - Fragen stellenNatürlich ist es ehrenwert seine Hilfe anzubieten, doch gilt das auch für den Verkauf?

Wie will uns jemand helfen, der uns

a.) fremd ist?
b.) nicht kennt?

Der Kunde beantwortet die höfliche Hilfe-Frage in der Realität sehr oft mit einem verdeckten Nein (z.B. Ich schau nur; Ich guck mich mal um; Ich komme wieder auf sie zu), oder mit einem klaren Nein.

Merke: Beide Neins führen ins direkte Aus für den Verkäufer.

Da Menschen und Verkäufer mit dem Nein generell schlecht umgehen können, machen sie den Kunden, noch bevor dieser etwas sagen kann zum Gucker.

„AH sie schauen nur!“.

Beantwortet man dem Verkäufer diese Vermutung streng mit dem Nein, verabschiedet sich der Verkäufer meist dennoch mit den Worten,  „Wenn sie mich brauchen, bin ich gerne für sie da!“.

Stellt sich die Frage Holschuld, oder Bringschuld?

Gut trainierte Häuser schaffen es auf ein „Was kann ich für sie tun?“.

Die Lösung: „Der Einzelhandel braucht mehr Variabilität in der Ansprache und den psychologisch richtigen Ansprache Zeitpunkt!“

Warum ist der Kunde da? Was wünscht er sich? Was hat er zu erledigen? Wie kann man Ihm den Alltag versüßen? Wie kann man ihn einfach glücklich machen? Wie kann man seine Lebensqualität verbessern?

Erfahrungswerte im Einzelhandel zeigen, dass jeder zehnte Besucher auch ohne Beratung etwas kauft.

10% kaufen immer, selbst wenn der Verkäufer keiner ist und die Servicequalität unterirdisch!

Wir sind bereits vor drei Jahren dazu übergegangen Geschäftsführern, Führungskräften und Verkäufern den deutschen Einzelhandel real zu spiegeln. Abenteuer Realität bedeutet Praxis pur, nicht reden sondern machen. Dabei erleben unseren Coachees immer wieder die skurrilsten Führungs-, Ansprache- und Beratung-Engpässe live und in Farbe.

Bereits im November 2013 wurden unsere Erfahrungen, durch eine von der Porsche Consulting GmbH in Auftrag gegebene Studie des Marktforschungsinstituts Forsa, mit klaren Zahlen belegt.

  • 81 % der Befragten verzichten auf einen Kauf, wenn die Beratung nicht stimmt.
  • 59 % der Verbraucher ab 18 Jahren kritisieren die Beratungsqualität
  • 32 % und damit jeder Dritte fühlt sich nur manchmal gut betreut
  • 27 % gaben an, „selten oder nie“ angemessen beraten zu werden

Quelle: www.welt.de Artikel: Deutsche fühlen sich beim Shoppen schlecht beraten

Merke: Unpersönlich bekommen Sie auch im Internet!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.